Projektbeispiel

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy.

  • Beginnend mit Bestandes-Aufnahme und visueller Inspektion wird die Demontage zwecks Fehleranalyse genauestens dokumentiert.
  • Typenschild ergab : Kapazität 270 pF ; Tan-δ 0,55%
  • Kontrolle und visuelle Eingangs-Inspektion: Tan-δ und Kapazitäts-Ueberprüfung
  • Befestigungs-Fixations-Ring “ A” zur Demontage zu lösen. Rot Epoxid- Isolator.
  • Demontage des Befestigungs-Fixations-Rings „A“ ergab von aussen eingedrungene stark haftende verkrustete Kohle- Staubverschmutzung zwischen Isolator und Dicht-O-Ring. Die O-Ring Dichtungen sind grösstenteils zerstört Bei weiterer Demontage des Befestigungs-Fixations-Rings, des Dicht-O-Rings und des Epoxid – Isolators , wie im linken Bildrand sichtbar, zeigt sich vermehrt Schmutz- Staub Innen- Ansicht des demontierten Epoxid –Isolators: Von beiden Seiten starke Verunreinigungen und auskristallisierte Isolier-Spaltfüllung sichtbar.
  • Nach Reinigung und Inspektion erweist sich der Isolator als wiederverwendbar. Detail der inneren Oberfläche der Durchführungs-Steuerung mit eingedrungener Verunreinigung.
  • Bei dieser Durchführung musste die Steuerung ersetzt werden, ausser Dichtungen waren alle anderen Teile rezyklierbar.
  • Die Durchführung erwies sich nach Retrofit als absolut neuwertig.